English  Deutsch  Italiano  Français  Pусский  

hsbSTAHL

NEU: hsbSTAHL ist ein neues Modul zur Konstruktion und Auswertung von komplexen "Einmal-Stahlteilen".

Während die wesentlichen Standard-Stahlteile wie Balkenschuhe oder Stützenfüße als parametrische Objekte im Standard-Umfang von hsbABBUND enthalten sind, bietet hsbSTAHL die Möglichkeit Sonderstahteile in 3D zu modellieren oder zusammen zu bauen.

Beispiel: Stützenfuß

 

hsbSTAHL_01

 

Sämtliche aus einem Stahlteil resultierenden Holzbearbeitungen wie Schlitze oder Bohrungen werden beim Einfügen eines Stahlteiles in eine Holzkonstruktion sofort sichtbar erzeugt.

Definierte Stahlteile können auch nach dem Verbauen in einer Konstruktion noch geändert werden. Die Holzbearbeitungen bleiben dabei dynamisch in der Konstruktion erhalten. Daraus resultiert ein erheblicher Zeitvorteil bei Konstruktionsänderungen - und diese sind gerade bei der Konstruktion und Planung von komplexeren Projekten an der Tagesordnung.

Ergänzend steht in hsbSTAHL eine komfortable Auswahlmöglichkeit von Verbindungsmitteln/Garnituren (Schrauben, Bolzen, Scheiben, Muttern) zur Verfügung. Mit Hilfe der datenbankbbasierten Funktionalität werden Garnituren übersichtlich definiert, eingefügt und umfassend ausgewertet.

Fertig konstruierte Stahlteile liefern sämtliche für die weitere Projektabwicklung relevente Informationen:

  • Automatische Einzelteilzeichnung mit aufgelösten Einzelteilen
  • Schlosserzeichnung der Einzelteile (optional als DXF-Export für CNC-basierte Herstellung)
  • Gewichtermittlung
  • Listenausgabe aller Einzelteile und Verbindungsmittel

 

hsbSTAHL ist für Softwarepflegekunden Bestandteil vom Leimholzmodul hsbBSH aber auch als eigenständiges Modul in Ergänzung zu hsbABBUND erhätlich.

 

Systemvoraussetzungen

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

galerie

3 Bilder

über uns.kontakt.support.anfrage.impressum.sitemap